Eine Idee, von vielen!

Hallo liebe Leserin, Hallo lieber Leser,

die wichtigste aller Fragen, an alle die das hier lesen: Wer kann gut programmieren oder ein Programmierer Team zusammen stellen? In diesem Beitrag, veröffentliche ich mal eine Idee,  denke so etwas würde sich sehr schnell Viral machen.

Diese Idee ist für Blogger/innen, Webseitenbetreiber/innen, Socialmedia Seiten-, Socialmedia Profil- und Socialmedia Gruppenbetreiber/innen, als auch für alle Forenbetreiber/innen, Shopbetreiber/innen, Affiliate Partner/innen und Influencer/innen überaus interessant.

Warum ist diese Idee so interessant?
Erstens für mehr Übersicht und bessere Auffindbarkeit, zweitens um etwas Geld mit der neuen, innovativen Idee zu verdienen (Super-Startup) und drittens um ein besseres Netzwerk auf- und auszubauen, indem jeder auf seine Art und Weise profitiert, also kostenfrei im Austausch von Medien Leistungen oder kostenpflichtig und dafür ohne Austausch oder beide Möglichkeiten kombiniert, je nach Detailvereinbarungen untereinander, zwischen den App- und Plattformnutzern.

Kooperationen werden untereinander getroffen und vereinbart damit hat die Plattform nichts zu tun. Die Plattform stellt jedoch den ersten Anlaufpunkt dar.

1. Zur genaueren Detailbeschreibung:
Kostenfrei, aufgebaut wie ein Blogverzeichnis, aber ohne Bedingungen, sortiert wird automatisch nach Eintragungsdatum, neue Eintragungen kommen ganz oben und Doppeleintragungen sind NICHT möglich.

Zusätzlich wird nach Themenkategorie sortierbar gemacht und auch nach Art des Online Mediumgs: Forum, Blog, Webseite, Downloadshop für Audio Dateien, E-Bücher und Software, Websoftware (Portale), Webshop für physische Waren, Socialmedia Seiten, Socialmedia Profile – wie „Instagram“, „Twitter“ und dergleichen, als auch Socialmedia Gruppen.

Jeder sollte sich ohne Login eintragen können mit einem Sicherheitscapture, ähnlich wie bei „Google“ mit der Bilderauswahl zur Identitätsprüfung (gegen Spam). Zusätzlich müsste ein Support Team regelmäßig mal prüfen und rechtswidriges löschen.

Letztendlich kann jeder sein Online Medium oder seine Online Medien ohne Login posten, um diese auf diese Seite zu stellen, die auch als Apps (TV-App, Smartphone App und Tablet App) abrufbar und nutzbar sind.

In der Eintragung wird auch abgefragt welche Kooperationen eingeganen werden können und wie diese im Detail vereinbart werden, beispielsweise: Per Email oder per Briefpost oder ebenso per Telefon und/oder Messenger. Die Eintragungen werden hierbei so einfach wie möglich, als Formular abgefragt, zum Auswählen von vordefinierten Fragen und Antworten und/oder auch mit Freitextfeldern.

Kooperationsarten sind beispielsweise:
Gastbeiträge kostenfrei oder kostenpflichtig. Erfahrungsberichte über einen Blog, einen Videokurs, ein E-Buch/Buch, Bekleidung, eine Software, eine Plattform, einen Downloadshop und sonstige Produktkategorien schreiben, um diese auf dem jeweils zuvor vereinbarten Online Medium zu veröffentlichen, dies ebenso kostenfrei oder kostenpflichtig. Blogroll Aufnahmen kostenfrei oder kostenpflichtig.

Per Text- (für Forenbetreiber/innen, Webseitenbetreiber/innen und Blogger/innen) und/oder Audio- (für Podcastbetreiber/innen) und/oder Videoformat (für Videokanalbetreiber/innen). Ebenso für Socialmedia Nutzer/innen.

Ein Algorythmus sollte unabhängig und vor allem unmanipulierbar feststellen können, wie viele Aufrufende (Views), Abonnenten, Likes/Dislikes und so weiter, das jeweils eingetragene Online Medium, wie der eigene Blog oder der Instagram Account haben.

Ebenso sollte angegeben werden ob ein Medien Austausch auch möglich ist, so können auch KOSTENFREIE Kooperationen auf- und ausgebaut werden, da ein Tausch diese Art von Kooperation kostenfrei machen würde, solange alle Beteiligten damit einverstanden sind. Es gibt viele mögliche Erweiterungen und Details, die gemacht werden können. Allgemein (meiner Meinung nach): Eine innovative Idee.

Was ist ein Medien Austausch?
Statt Geldzahlungen, werden einfach Blogroll-Aufnahmen getausch und auf den jeweils anderen Blogs veröffentlicht oder Gastbeiträge ausgetausch und auf den jeweils anderen Blogs veröffentlicht. Unterhaltungen sind dann über die angegebenen Kontaktwege möglich, beispielsweise, per Mail und Messenger.

Diese Idee mache ich frei zugänglich, da ich davon als Blogger ebenso profitieren könnte.

2. Wofür das alles?
Da es so leichter ist ein Netzwerk auf- und auszubauen: Wir alle werden gemeinsam davon profitieren können. Es macht Kooperationen und Partnerschaften besser umsetzbar.

Auch Affiliate- und Influencer-Partnerschaften können so viel einfacher, transparenter, schneller und eleganter vereinbart werden.

Außerdem können sich neue Partnerschaften bilden, die auch gemeinsam andere Dinge unternehmen, wie beispielsweise die Erstellung von neuen Videokursen, auf vielen verschiedenen Sprachen und/oder schon bestehende Videokurse, die auf weitere Sprachen übersetzt werden können.

3. Wie finanziert sich diese Idee?
Durch Affiliate Werbung. Durch Festpreiswerbung (vorausbezahlt) und durch Online Medien Betreiber/innen die für eine längere Zeit ganz oben angezeigt werden möchten. Also genauso wie bei unseren großen Internetsuchmaschinen: Ist ganz oben für 5 bis 11 verschiedene Online Medien, ausreichend Platz, für einen bestimmten Zeitraum dort, sehr gut ersichtlich, für einen Festbetrag zu stehen.

Außerdem ebenso mit Spendenbeiträgen von Nutzer/innen, die das ganze kostenfrei nutzen können. Letztendlich von Suchenden, die Medien suchen und finden möchten und von Medienbetreiber/innen, die sich kostenfrei, unkompleziert und schnell mit Ihren Onlinemedien eintragen können.

So kann, auf mehreren verschiedenen Wegen, mit festen Einnahmen kalkuliert werden und ein gewisses Support Team für diese Innovation aufrecht erhalten werden.

Das Support Team hätte dann ein Home-Office und arbeitet auf Neben-/Minijob Basis oder auf Selbstständigen Basis (Freelancer-Basis) für einen monatlichen Festbetrag.

Je nachdem wie sich die Idee entwickelt mehr oder weniger. Zu Beginn, das es ins Laufen kommt, eventuell auch ohne Bezahlung, also auf freiwilligen Basis. Später mal, sollte es ein gutes Start-Up werden, können die Mitarbeitenden festangestellt werden, auf Nebenjob- oder Hauptberuflicherbasis. Wie es sich eben entwickelt: Ich denke es wird sich doch ein Team finden, ich wäre sofort dabei, als Unterstützer in Form von freiwilliger Mitarbeit (OHNE GELDZAHLUNG).

Diesen Text findest Du ebenso als Kommentar (von mir), auf „LifeHag.com“:
lifehag.com/2017/04/09/diese-5-tipps-machen-jeden-blog-anfaenger-zum-profi

Herzliche Grüße und viel Erfolg wünscht Dir
Marco von marcosvideokurse

Advertisements

2 Gedanken zu “Eine Idee, von vielen!

  1. Hallo Marco,

    ich finde die Idee ganz gut. Vielleicht noch etwas weiter dran feilen.

    Vieles kann man auch ohne eine Plattform machen. Blogger finden sich im Netz und beschließen Kooperationen und tauschen Content aus.

    Was neu wäre, wäre eine Plattform in der Art wie du sie beschreibst. Z.B. die Finanzlogroll.de oder finanzhotspot.de zeigen die neuesten Beiträge von Finanzbloggern. D.h. einen Teil deiner Idde gibt es, zumindest im Finanzbereich, jetzt schon.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s